Auch Schiri's können irren

Schüler

Auch Schiri's können irren

Veröffentlicht am
von Hermann Kögl

Am Freitag waren die Schüler zu Gast bei der Spielgemeinschaft FFB/Dachau. Zu später Stunde um 20 Uhr wurde das Spiel angepfiffen.

Die Hausherren legten gleich richtig los und gingen schnell mit 1:0 Führung. Der Ausgleich folgte jedoch sogleich, durch einen schönen Konter, und einen tollem Abschluß mit Tor von Phillipp Wohlschlager auf Paß von den Verteidigern Lukas Kögl und Killian Killer.

Endstand 1.Drittel 2:1.

Im 2.Drittel ging lange nichts, bedingt auch durch starken Regen und damit einem schlechten und schwer bespielbaren Eis. Bis wieder, Phillipp Wohlschlager, nach einem sensationellem Alleingang, den Puck eiskalt versenkte. Ausgleich zum 2:2. Kurz darauf wieder eine sehenswerte Kombination von Paul Brandt auf Vitus Liegl und schön zwischen die Pfosten gelegt durch Anna-Lena Brunner. Führung und Endstand 2.Drittel 2:3.

Im letzten Drittel zeichneten sich nur die „hervorragend, pfeifenden“ Schiedsrichter aus. Man konnte glauben einer war aus FFB und der andere aus Dachau, viele ungerechtfertigte Strafen, gegen unsere Schüler Spieler, dezimierte die Mannschaft so sehr, das fast das ganze Drittel mit 3 Mann gespielt werden mußte. Komischerweise wurden unseren erfahrenen Spielern, eine Strafe nach der anderen gegeben, dies endete sogar mit 2 Spieldauer Diszis. für 2 Spieler, die in der ganzen Saison nicht soviele Strafen wie in FFB bekamen. Die Holzkirchner wehrten sich mit großem Herz bis 2 Minuten vor Schluß, der wohl unverdienteste Ausgleich überhaupt fiel.

Endstand 3:3

Erfreulicherweise konnte selbst nach diesen dubiosen Strafen, der Gegner nicht gewinnen.

Es sollte den Verantwortlichen klar gemacht werden, daß solche Spiele nicht nur einer Mannschaft, sondern dem ganzen Eishokeysport schaden können.

Aufstellung: Kevin Spiegel, Georg Kauderer, Luisa Kühnel, Daniel Herrlich, Killian Killer, Paul Brandt, Valentin Beer, Pascal Schindler, Phillipp Wohlschlager, Anna-Lena Brunner, Vitus Liegl, Max Koll, Lukas Kögl, Paul Greiter,

Strafen: keine