Die vielleicht beste Saisonleistung

Kleinschüler U11B

Die vielleicht beste Saisonleistung

Veröffentlicht am
von Troy Tarnutzer

Author: Gero Jaegers

Unsere kleinen Cracks von der U10b machten sich am frühen Sonntagmorgen auf den Weg zum vorletzten BEV Turnier der Saison nach Berchtesgaden. Noch während die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft drauf und dran war, den größten Erfolg der Geschichte einzufahren und Eishockey-Deutschland vor den Fernsehern saß, ging es für unsere motivierten Grünjacken mit dem Bus in Richtung Südosten.

Im Berchtesgadener Kühlschrank ging es dieses Mal gegen die Hausherren vom EVB, die SG Inzell/Trostberg und die, zum Ärger unserer Kids, von lauten Trommlern begleitete Mannschaft des EV Dingolfing.

Dort wurden den Zuschauern drei hochklassige Spiele auf Augenhöhe geboten in denen es alles gab - außer einem glücklichen Ende für den ESC.

So hieß es in Spiel 1: Sieg für Berchtesgaden mit 5 zu 2. Und das obwohl die unsrigen die Partie bis kurz vor Schluss offen halten konnten und aus einem frühen 0:3 Rückstand mit großer Moral ein zwischenzeitliches 3:2 gemacht wurde. Nur der Pfosten verhinderte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Spiel 2 verlief ganz ähnlich: Gegen Inzell/Trostberg lag man schon bald mit 2:0 zurück. Anders als im Spiel davor, gelang es bis zur „Halbzeit“ aber den Ausgleich zu erzielen. In der Folge gab es Chance um Chance, die aber leider alle nicht genutzt werden konnten. Und so stand es am Ende 4:2 für den Gegner.

Einen echten Krimi boten die Kids im 3. Spiel gegen Dingolfing: Eine absolut ausgeglichene Partie, in der die Gegner dank eines sehenswerten Distanzschusses zu Beginn fast zwei Drittel der Spielzeit mit 1:0 führten. Doch die Holzkirchner kämpften und glichen aus. Die abermalige Führung für DGF zum 2:1 wurde im direkten Gegenzug egalisiert, 2:2. Es folgte ein offener Schlagabtausch in dem jede Mannschaft einen Sieg verdient gehabt hätte. Aber es waren die Dingolfinger, die das glücklichere Ende für sich reklamieren konnten und in buchstäblich letzter Minute das 3:2 erzielten.

Auch wenn es in der bisherigen Rückrunde durchaus einige Siege für die U10b gab: Die Leistung in der vielleicht kältesten Eishalle Deutschlands und bei teils ohrenbetäubendem Lärm der Dingolfinger „Fans“ war absolut erstklassig. Und so sagte Trainer Troy Tarnutzer auf der Rückfahrt im Bus auch zu seiner Mannschaft: „Das war vielleicht die beste Saisonleistung“.

Siege wird es dann bestimmt wieder geben, wenn es demnächst zum letzten offiziellen Auftritt nach Dinglofing geht.