Eishockeyspiel Jugend ESC Holzkirchen - ESC Geretsried am 30.12.2017

U20 Junioren

Eishockeyspiel Jugend ESC Holzkirchen - ESC Geretsried am 30.12.2017

Veröffentlicht am
von Dagmar Sauer

Spielbericht Jugend ESC Holzkirchen – ESC Geretsried 30.12.2017

Der ESC Geretsried war am 30.12.2017 zu Gast beim ESC Holzkirchen. Die Gastgeber spielten mit 10 Feldspielern und 2 Torwarten, die Gäste auch mit 10 Feldspielern und 1 Torwart. Um 21.17 Uhr endete das Spiel mit 4:13.

Um 19.00 Uhr begann das erste Drittel. Der ESC Geretsried schoss in der 5ten Minute das erste Tor in Überzahl. Die Holzkirchner revanchierten sich in der 6ten Minute mit dem Anschlusstreffer, auch in Überzahl. Torschütze war Valentin Beer. Die Gäste spielten mit viel Druck, die Gastgeber waren zu passiv. Das Drittel endete mit 1:2.

Im zweiten Drittel verstärkten der ESC Geretsried den Druck, Holzkirchen hielt bisweilen dagegen. Florian Weinmann erzielte in der 18ten Minute ein Tor für die Gastgeber und zwei Minuten später auch Quirin Hofmiller, mit Unterstützung von Paul Greiter. Erwähnenswert ist auch, dass es zwei tätliche Auseinandersetzungen der Mannschaften gab. Bei der zweiten gab es für beide Spieler in der 16ten Minute eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Das Drittel endete mit 2:7.

Im Schlussdrittel haben beide Mannschaften erkennbar Fahrt aus ihrer Spielweise genommen und die aggressive Grundstimmung war kaum noch vorhanden. In der 11ten Minute erzielte Marinus Hofmiller, assistiert durch Vitus Liegl das vierte Tor für Holzkirchen.

Der ESC Holzkirchen kam in dem Spiel auf 15 Minuten Spielstrafe und 30 Minuten Disziplinarstrafe, der ESC Geretsried auf 21 Minuten Spielstrafe und 20 Minuten Disziplinarstrafe.

Tore/Assist: Paul Greiter (0/1), Vitus Liegl (0/1), Valentin Beer (1/0), Florian Weinmann (1/0), Marinus Hofmiller (1/0), Quirin Hofmiller (1/0)

Folgende Spieler waren anwesend:Ludwig Riedlechner, Kevin Spiegel, Linus Sauer, Paul Greiter, Valentin Beer, Marinus Hofmiller, Vitus Liegl, Maximilian Renninger, Weinmann, Florian, Phillipp Wohlschlager, Quirin Hofmiller, Maximilian Rieger.