Erster Sieg für Laufschulmannschaft

U8-Kleinstschüler

Erster Sieg für Laufschulmannschaft

Veröffentlicht am
von Troy Tarnutzer

Nachdem wir Anfang Januar der Einladung eines „Laufschulturniers“ in Freising gefolgt sind, um doch gegen U10 Mannschaften aufzutreten, haben wir diesmal zweimal nachgefragt, ob wirklich Laufschüler dabei sind. Dies wurde bestätigt und die kleinen Grünjacken sind am Samstag 21.01 bei eisiger Kälte und sonnigem Himmel auf die lange Fahrt nach Dorfen gestartet, um unser neues im Training erarbeitetes Können gegen Straubing, EHC München und Gebensbach zu testen. Wie in der Einladung gewünscht, haben wir die Jahrgänge 2008 und 2009 im roten und gelben Block und die 2010 und 2011er im grünen und blauen Block aufgestellt.

Als erster Gegner standen die Tigers vom EHC Straubing auf dem Programm. Schon nach dem ersten Bully wurde klar, dass auch Straubing viel in der letzen Wochen bei ihrer Laufschule geübt haben muss. Die Angriffe der roten und insbesondere gelben Blöcke waren schnell und es folgte gleich die ersten Torchancen.  Unsere Torleute hielten tapfer einen Schuss nach dem anderen und wir konnten im grünen und gelben Block schon die ersten Gegenchancen ararbeiten. Das Spiel ging hin und her und beide Mannschaften kämpften (etwas zu) hart um den Puckbesitz. Es folgten mehrere unabgepfiffene Fouls wegen Beinstellens und Checkens von hinten, worüber insbesondere der gelbe Block sich ärgerte, denn dannach fielen die ersten gegenerischen Tore.  Am Ende des Spiels stand es 3:0 für Straubing.  

In der Pause wurde nochmals die Strategie der Raumaufteilung leise besprochen, da die im 1.OG befindliche Kabine mit dem Gegner geteilt werden musste und die Bereiche nur durch einen Schlägerständer geteilt war. Nicht alle 4 Kinder bitte gleichzeitig zum Puck laufen! Scheinbar kam die Botschaft bei den Kindern trotz der Lautstärke an, denn im nächsten Spiel gegen EHC München lief alles besser. Es folgten schöne Pässe und Torchancen. Alle Blöcke konnten den Puck mehrzeitlich besitzen und das Spiel in unserem Sinne bestimmen. Die wahrhaftig junge Laufschulmannschaft des Gegners kämpfte auch tapfer, aber am Ende konnten wir einen 8:1 Sieg für Holzkirchen feiern.   Erster Sieg!

Nach 2 mal 32 Minuten, die eine aussergewöhnlich lange Spielzeit für Laufschulkinder darstellt, war die Puste aus. Im letzten Spiel gegen die Gastgeber von Gebensbach konnten wir die im 2. Spiel gezeigten Verbesserungen nicht mehr hervorbringen und das Spiel endete 6:0. Macht nichts. Die Kinder durften stolz nach Hause fahren und die selbst erstellten Siegerurkunden ausdrucken und aufhängen. Nochmals Danke an die Eltern für das tolle Anfeuern und an die neue Betreuerin Ulrike für das gute „Zusammentrommeln“ der Blöcke auf dem Eis.