Erstes Turnier der neuen U10b Mannschaft

Kleinstschüler A

Erstes Turnier der neuen U10b Mannschaft

Veröffentlicht am
von Troy Tarnutzer

Erfreuliches gibt es zu berichten im Bereich der Nachwuchsförderung: Das unermüdliche und hartnäckige Bemühen von Jugendleitung und Trainern wie Betreuern, neue Spieler für den ESC zu gewinnen und zu fördern, hat Früchte getragen. Heuer konnten sogar zwei U10-Mannschaften für den Spielbetrieb angemeldet werden.  Das U10b hatte sogar bereits sein erstes Turnier am 14.10. zu bestreiten.

Turnierbericht 14.10.

Autor:  Gero Jaegers

Es ist, wie es ist: Die einen haben, auch bei Plusgraden Eis und können ihren geliebten Sport regelmäßig trainieren, die anderen eben nicht… Und so konnten unsere Kleinstschüler der 10B (Jahrgang 2009) am vergangenen Samstag beim Auftaktturnier der Gruppe in Bad Tölz – eingeladen hatte der SC Reichersbeuern – schmerzlich erfahren, das regelmäßiges Training eben das A und O in jeder Sportart ist.

Der Holzkirchner Nachwuchs, der bisher eben nur sehr wenige Eiszeiten, mühsam in Tölz und Miesbach erkämpft, in der Saisonvorbereitung zur Verfügung hatte, kam am Ende doch ordentlich unter die Räder.

Aber von Anfang an: Im Auftaktmatch ging es gegen den TSV Peißenberg. Nach einer sehr ausgeglichenen Anfangsphase gelang Peißenberg in den weißen Trikots nach 3 Minuten das erste Tor gegen unsere Grünjacken. Aber die Kids steckten nicht auf und erarbeiteten sich in den folgenden Minuten zwei gute Chancen. Es war aber wiederum Peißenberg, dem in der 9. Minute das 2 zu 0 gelang, obwohl ein eindeutiges Übergewicht des Gegners bis dahin nicht auszumachen war. Das Spiel lief ebenso weiter: Chancen auf beiden Seiten, aber die Weißen erhöhten auf 3 zu 0. Das Spiel schien gelaufen und Peißenberg fuhr Angriff um Angriff. Aber etwas Glück und die grünen Torhüter verhinderten einen höheren Rückstand. So gelang beinahe noch die Aufholjagd. Die 10B kämpfe sich wieder heran und machte in Minute 25 und 26 das 3 zu 1 und 3 zu 2. Man spürte, dass da mehr drin war und der rote, gelbe, grüne und blaue Block kämpfte großartig. Doch auch die beiden letzten Chancen konnten leider nicht genutzt werden und so verloren unsere Kleinstschüler das Auftaktmatch denkbar knapp mit 2 zu 3.

Im zweiten Spiel ging es gegen Reichersbeuern. Und die Gastgeber legten gleich los wie die Feuerwehr. Man merkte sofort, wer hier regelmäßig seine Schützlinge auf dem eigenen Eis schulen kann. Vorne geübter und hinten routinierter gelang der in weiß spielenden Heimmannschaft immer wieder, was unsere demnächst auch wieder schaffen wird: Vorne treffen und hinten verhindern. Und so durfte sich der Heimtrainer über ein letztlich auch in der Höhe verdientes 11 zu 0 für die SCR-Kids freuen.

Das dritte Spiel bestritten die Grünen gegen den Nachwuchs des EHC München. Und trotz der herben Niederlage kurz zuvor, schien der Wille der 10B weiterhin vorhanden. Die ersten Minuten blieb es eine ausgeglichene Partie. Aber am Ende entscheiden eben Kleinigkeiten, die den Unterschied machen: Während die Unsrigen noch nicht die nötige Kaltschnäuzigkeit hatten, den Puck zu versenken, traf der in blauen Trikots angetretene Gegner aus der Landeshauptstadt nach Belieben. Die Chance für die Grünen konnte noch so so gut sein: Das Tor war wie vernagelt. Am Ende hieß es 0 zu 13 aus Holzkirchner Sicht. Viel zu hoch!

Am kommenden Wochenende geht es für die Jungs und Mädels mit den grün-weißen Stutzen endlich ins Trainingslager nach Berchtesgaden. Danach, mit mehr Routine und Eiszeit in den Muskeln, werden die Karten neu gemischt und die Tabelle von hinten aufgerollt!