ESC schlägt Schongau im letzten Spiel des Jahres

1. Mannschaft

ESC schlägt Schongau im letzten Spiel des Jahres

Veröffentlicht am
von Michael Hauff

Das letzte Spiel des Jahres konnte die erste Mannschaft im Hubertusstadion noch einmal gewinnen. Mit 4:3 wurde die 1b Mannschaft der EA Schongau niedergerungen. Gleichzeitig war es letzte Spiel von Markus Veicht im Holzkirchner Trikot, der die letzten 14 Jahre der sichere Rückhalt im Kasten des ESC war.

Und die Holzkirchner zeigten von Beginn an, dass Sie ihren Torwart mit einem Sieg verabschieden wollten. In der vierten Minute traf Kilian Abeltshauser zum 1:0, nachdem die Schongauer die Scheibe leichtfertig im Aufbau verloren hatten. Doch bereits in der zehnten Spielminute konnte Schongau ausgleichen  und hatte in der Folge weitere Chancen, die Veicht aber sicher entschäfte. So ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Im zweiten Drittel waren zunächst die Schongauer erfolgreich. Doch fast im direkten Gegenzug konnte Maxi Dengler ausgleichen. Weitere Treffer vielen nicht im zweiten Durchgang.

Im letzten Drittel kamen die Holzkirchner wieder gut aus der Kabine. Nach nur 18 Sekunden brachte Hansi Würmseer den ESC wieder in Führung, doch die Schongauer glichen in Überzahl erneut aus. Doch als nur noch 6 Minuten zu spielen waren, schlug die große Stunde von Quirin Hofmiller. Der Verteidiger, der eigentlich noch in der Junioren des ESC spielberechtigt erzielte in doppelter mit einem schönen Handgelenkschuss von der blauen Linie das Siegtor. Für ihn war es das erste Tor für die erste Mannschaft. Die Schongauer konnten trotz Überzahl und herausgenommen Torwart nicht mehr ausgleichen.