Knaben unterliegen beim Auftakt in Freising

Knaben

Knaben unterliegen beim Auftakt in Freising

Veröffentlicht am
von Monika Tarnutzer

von: Martina Koll

Die Vorbereitung für das erste Meisterschaftsspiel für unsere wieder ins Leben gerufene Knabenmannschaft lief stadionbedingt, wie berichtet, mehr als unbefriedigend. Nur ein Freundschaftsspiel gegen den heutigen Gegner, aber kein Training auf eigenem Eis konnte vor dem ersten Spieltag absolviert werden. Somit spielte die Knabenmannschaft das erste Mal in fast vollständiger Besetzung und Blockzusammenstellung auf fremdem Eis gegen die gut eingespielten Freisinger „Black Bears“. Die Nervosität war groß, noch dazu, da man wusste, gegen hoch motivierte Freisinger Knaben anstehen zu müssen, die das Freundschaftsspiel vor ein paar Wochen wieder gut machen wollten (6:7).

So kam es, wie es kommen musste, und man verlor das Spiel bereits im ersten Drittel durch Leichtsinnsfehler, unnötige Strafen auf unserer Seite und ein noch unkoordiniertes Positionsspiel. Spielstand nach dem ersten Drittel 7:1. Das Tor für den ESC erzielte Daniel Herrlich auf Zuspiel von Paul Brandt. Nach einer teils beruhigenden, teils deftigen Pausenansprache der Trainer Fabian Regnat und Christoph Wohlschläger kamen unsere ESC-Knaben schon deutlich gefasster und geordneter auf dem Eis ins Spiel.

Das zweite Drittel wurde zwar auch mit 3:1 verloren, allerdings merkte man deutlich, dass unsere Mädels und Jungs Willen und Spielstärke besitzen. Das spektakuläre Tor im mittleren Drittel schoss mit knapp 50 Metern Benjamin Spiegel. Spielstand nach Drittel zwei 10:2.

Im letzten Drittel standen dann vollkonzentrierte, taktisch sehr gute ESC-Knaben auf dem Eis. Keine Strafminuten mehr für uns, dafür entwickelte sich ein effektiveres Aufbauspiel, das wiederum mit einem spektakulären weiten Pass von unserem Tor-Mädel Leoni Bode als Assist für Daniel Herrlich belohnt wurde. In der 49. Spielminute traf unser Neuzugang Johannes „Hasi“ Hofstetter nach Zuspiel von Felix Kowolik – ebenfalls Neuzugang aus Tegernsee – und Ex-Kleinschüler Luca Otten. Endstand nach drei Dritteln 14:4. Unsere Knaben und Mädels mit zwei ganz starken Torhütern Leoni Bode und Fabian Freudenstein – unsere Torwart-Unterstützung aus der Kleinschüler-Mannschaft - werden sich finden und das Spiel abhaken. Beim Heimspiel am 18.11. um 16.00 Uhr wieder gegen SE Freising wird sich zeigen, was die Trainingsphase auf Heim-Eis, die Heimatmosphäre und die Fankulisse mit unserer Knabenmannschaft macht! Ganz nach dem Motto: Auf glattem Eis kann jeder spielen. Fortsetzung folgt!

Aufstellung: Leonie Bode (TW), Fabian Freudenstein (TW), Johannes „Hasi“ Hofstetter, Daniel Herrlich, Moritz Fischer, Emily Fleischer, Paul Brandt, Max Koll, Ben Kuhlmann, Felix Kowolik, Benni Spiegel, Martin Gröbmair, Luca Otten.