Revanche geglückt!

Knaben

Revanche geglückt!

Veröffentlicht am
von Markus Nachtmann

Im 2. Spiel an diesem Wochenende trafen die ESC-Knaben auf den ERSC Ottobrunn. Da die bisherigen beiden Partien zugunsten von Ottobrunn ausgingen, wollte unser Team heute zeigen, warum wir Tabellenführer sind und bleiben möchten.

In den ersten Spielminuten der Partie, mußte sich unser Team auf die Spielweise von Ottobrunn erst einstellen. Immer lauerte ein Spieler des Gegners hoch auf den langen Pass. Auch auf das ständige Kreuzen des Gegners mußte sich erst gewöhnt werden. Und so gelang es auch Ottobrunn in der 6. Spielminute, die 0 : 1 Führung zu erzielen. Unsere Knaben waren jedoch davon nicht geschockt und hielten dagegen. Durch 2 schöne Einzelleistungen glich man in der 8 Minute aus und erzielte in der 9 Minute die 2 : 1 Führung. Der Druck unserer ESC-Knaben wurde weiter auf den Gegner hoch gehalten. Frühes Stören zwang den Gegner zu Fehlpässen und in der 13. Spielminute konnte die Führung nach einer schönen Kombination auf 3 : 1 ausgebaut werden, was Ottobrunn zum Torwartwechsel veranlasste. Ottobrunn blieb jedoch weiter gefährlich und erzielte in der 14. Minute den erneuten Anschlußtreffer zum Drittelstand von 3 : 2.

In der Drittelpause erhielt das Knabenteam nochmals taktische Anweisungen die Außenbahnen besser zu halten und unsere Verteidiger die eigene blaue Linie länger zu halten. Unser Team setzte das gleich zu Beginn des 2 Spielabschnitts hervorragend um und konnte dadurch einen frühen Puckgewinn im Mitteldrittel erreichen, um gleich wieder Angriffe in der Vorwärtsbewegung des Gegners einzuleiten. Bereits in der 23. Spielminute konnte die Führung auf 4 : 2 erhöht und in der 25, 28 und 31. Minute durch sehenswerte Kombinationen weiter auf 7 : 2 ausgebaut werden. Nach einem unglücklichen Zusammenprall in der 37. Minute, wo keinem der beiden beteiligten Spielern eine böse Absicht unterstellt werden durfte, wurde von den Schiedsrichtern gegen das Holzkirchner Team eine 5 + Spieldauerstrafe verhängt. Mit nur 4 Mann gelang auch in Unterzahl, die Führung nach einem sehenswerten Alleingang in der 38. Minute, zum Drittelstand von 8 : 2 zu erhöhen.

Das bis dahin schnelle und kräftezehrende Spiel beider Mannschaften, verflachte im Schlußabschnitt, da eine Umstellung der ESC-Angriffsreihen notwendig war. Unsere Knaben konzentrierten sich weiter Angriffe des Gegners frühest möglich zu unterbinden und auf Konter zu lauern. Es dauerte bis zu 56. Spielminute, bis durch einen langen Paß aus der Verteidigung abermals ein Alleingang mit dem Torerfolg zum 9 : 2 Endstand für die ESC-Knaben belohnt wurde.

Ein verdienter Sieg, der uns gerade im Hinblick auf die letzten beiden Spiele gegen den EV Moosburg, im Endspurt nochmals Schwung verleihen sollte.

Aufstellung (Tore / Ass.)
Tor:        Max Mühldorfer, Lasse Endras
V:        Matthias Nachtmann (0 / 2), Phillipp Wohlschlager,
            Lukas Kögl (1 / 0), Nico Schua, Leonhard Thurnhuber
S:        Paul Greiter (1 / 2), Sebastian Witt (7 / 1), Luisa Kühnel
            Luis Klimt (0 / 1), Valentin Nusser, Klaus Betzinger
            Anna-Lena Brunner, Moritz Schneider, Nicolas Kostal (0 / 2