U14 Wieder in der Spur – Niederlagenserie beendet!

U15 Schüler

U14 Wieder in der Spur – Niederlagenserie beendet!

Veröffentlicht am
von Martina Koll

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung verlor man die letzten beiden Spiele gegen SG Inzell/Trostberg und ESV Dachau. Positiv zu erwähnen sind der Aufwärtstrend im Spielaufbau und Teamgeist! Leider fehlt es hier und da noch beim Tor-Erfolg. Am  12.01. ging es dann im West-Stadion darum endlich wieder einen Sieg für die Seele einzufahren. Mit einer motivierten (11+2) Mannschaft fuhr man zu MEKJ München und in den ersten 10  Minuten des 1. Drittels merkte man deutlich, dass der Gegner im Kopf zu leicht eingeschätzt wurde. Erst in Minute 14. Platzte der Knoten als Kapitän Max Koll durch Zuspiel von Daniel Herrlich und Johannes Hofstetter einen sehenswerten Distanztreffer erzielte. Gleich eine Minute später traf Paul Brand im Alleingang. Im Mitteldrittel fingen sich die ESCler direkt den Anschlusstreffer der in Minute 5 durch die Kowolik-Brüder Felix (Tor) und Johannes (Zuspiel) in ein 1:3 erhöht werden konnte. Eine weitere Unaufmerksamkeit führte zum erneuten Anschlusstreffer. Doch dann konzentrierte sich der 1. Block wieder und innerhalb acht Minuten folgten die Treffer 4  durch Alleingang Paul Brandt. Treffer 5 und 6 von Daniel Herrlich beide Male durch Zuspiel Johannes Hofstetter und Max Koll. Im Schlussdrittel folgten die Treffer 7, 8 und 9 durch die Torschützen Daniel Herrlich (2x) und Fritz Leuze (1x). Die Zuspieler für die drei Tore waren Paul Brand, Johannes Hofstetter und Daniel Herrlich. Kurz vor Ende gelang den Gastgebern noch ein Tor zum Endstand der Partie von 3:9! An dieser Stelle begrüßen wir unsere neuen Spieler, Simon Lona und Beni Ned: schee das´d dabei seids‘!Die Auswärtspartien gegen Trostberg und den ESC München wurden leider beide verloren, beide leider viel zu hoch und der Leistungssteigerung nicht entsprechend!Zum Heimspiel gegen MEKJ am gestrigen Samstag gibt es nur eins zu sagen: Viel zu niedrig aber dennoch verdient gewannen die U14er erneut gegen MEKJ München mit 7:3. Die Torschützen reihten sich wie folgt auf: Dreimal Beni Ned – unser Neuzugang bei seinem ersten Spiel – Daniel Herrlich, Beni Spiegel, Simon Lona und Paul Brand jeweils einmal. Sie brauchen endlich ein Rezept für Zielwasser, denn bei der Chancen-Verwertung hat es ganz mau ausgeschaut! Noch zwei Mal müssen die Mädels und Knaben ran unser letztes Heimspiel bestreiten wir am 17.02. und hoffen auf zahlreiche Fans.